Innerhalb kurzer Zeit verlor der DKBS zwei langjährige, engagierte Mitglieder, die das Klubleben wesentlich mit geprägt haben. Bereits am 25. August erhielten wir die Nachricht vom Tod von Astrid Hallmann. Sie war seit 2002 Züchterin in unserem Klub und hatte zeitweise auch das Amt des Kassenwartes inne. Sie war aber vor Allem vielen Mitgliedern als langjährige 1. Vorsitzende der Landesgruppe Nord bekannt. In dieser Funktion hat sie sich bis zum Ende um das Wohl der Nordlichter gekümmert. Nur kurze Zeit später, am 6. Oktober, mussten wir uns von Rose-Maria Förster verabschieden. Sie war bereits seit 1997 Züchterin und hat den Agility-Sport in unserem Verein etabliert. Zuerst selbst als Aktive, später als Ausbilderin für die Sportabitionierten in unserem Klub. Auch sie hat sich im Amt als 1. Vorsitzende in der Landesgruppe Nord-Ost in besonderer Weise um die Belgier Besitzer dieser Region gekümmert. Rosi hat zudem ihre langjährige Erfahrung mit den Belgischen Schäferhunden und deren Zucht als Mitglied im Zuchtausschuss genutzt, und den anderen Züchtern zur Verfügung gestellt. Mit Astrid und Rosi verlieren wir zwei engagierte Mitglieder. Die Lücke, die sie unserem Klub hinterlassen, wird schwer zu füllen sein. Unsere Gedanken sind aber vor Allem bei den Familien und engen Freunden der Beiden.

Das Präsidium