Aktuelle Meldungen

Erst jetzt erreichte uns die traurige Nachricht, dass Jan Warring, Ehrenmitglied des DKBS, am 19. August 2020 verstorben ist. Aus dem DKBS-Geschehen der letzten 44 Jahre ist Jan Warring nicht wegzudenken. Als er 1976 Mitglied des DKBS wurde, war er schon in den Niederlanden ein erfahrener Tervuerenzüchter unter dem Namen „van Roakeldais“. Die Zuchtstrategie des

weiterlesen

Karla Klapproth hat über 29 Jahre zusammen mit ihrem Mann Alfred im Zwinger „von Güldenwerth“ sehr erfolgreich Tervueren gezüchtet. Kein Weg zum Decken war ihr zu weit, kein Aufwand zu groß. Für den DKBS war Karla Klapproth durch ihr Eintreten für Transparenz und Offenheit richtungsweisend.Über viele Jahre hat sie mit Weitblick die Zucht im DKBS geleitet,

weiterlesen

Meldungen eröffnet! Wir hoffen, dass sich die Covid 19-Lage positiv weiter entwickelt und planen wir unser Herbsttreffen in diesem Jahr am ersten Wochenende im Oktober auf dem Gelände des 1.FC Arlheiligen Darmstadt.  Der  2./3. und 4. 10.2020  sollen in Darmstadt wieder ganz im Zeichen von unseren Belgischen Schäferhunden stehen. Die Veranstaltung findet auf einem sehr großzügigen Freigelände statt, so dass wir hoffen dürfen, sie ohne größere Einschränkungen durchführen zu können.

weiterlesen

Aktuelle Würfe

Tervueren

von Scathach

Geworfen am: 22.07.2020

Tervueren

von Saargold

Geworfen am: 11.08.2020

Laekenois

von den Seelengefährten

Geworfen am: 14.08.2020

Tervueren

von der kleinen Butze

Geworfen am: 24.08.2020


Alle Verpaarungen anzeigen

Bleiben Sie gesund!

Herzlich willkommen

beim Deutschen Klub für Belgische Schäferhunde (DKBS e.V. im VDH/FCI)!

 

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Seit seiner Gründung im Jahre 1958 betreut der DKBS alle vier Varietäten des Belgischen Schäferhundes und ist damit der erste autorisierte und Zuchtbuch führende Verband für die Rasse in Deutschland.

Persönliches Engagement, Liebe zum Tier und Hingabe an die Sache, begleitet von fachkundiger, wissenschaftlicher Unterstützung – so könnte man das Zuchtgeschehen im DKBS charakterisieren.

Vereinsinterne Schulungen halten unsere Züchter stets auf dem neuesten Stand; wissenschaftliche Begleitung und sorgfältige Gesundheitstests vor dem Zuchteinsatz ermöglichen es uns, Würfe so zu planen, dass dem Entstehen von Erbkrankheiten gezielt entgegen gewirkt wird; das Bestehen eines Verhaltenstests der Zuchttiere sorgt dafür, dass ängstliche und aggressive Hunde gar nicht erst in die Zucht gelangen und die liebevolle Aufzucht der Welpen in der Züchterfamilie bereitet die kleinen Hunde bestens auf ihr späteres Leben vor.

Ein guter Züchter wird sich ein Leben lang für die von ihm gezüchteten Hunde verantwortlich fühlen.

Auch der DKBS nimmt diese Verantwortung ernst und sieht sich als erster Ansprechpartner für alle Belange rund um den Belgischen Schäferhund. Hier wird niemand mit Fragen und Problemen alleine gelassen, für jeden Bereich gibt es entsprechende Anlaufstellen, wo Belgierbesitzern mit Rat und Tat zur Seite gestanden wird.

Landesgruppen sorgen für den direkten Kontakt vor Ort, organisieren Treffen, Spaziergänge und Informationsveranstaltungen und sorgen so für einen freundschaftlichen Kontakt Gleichgesinnter.

Sportliche Aktivitäten, bei denen der Vielseitigkeit unserer Rasse Rechnung getragen wird, unterstützt der DKBS mit vielfältigen Turnierangeboten. Schließlich ist der Belgier ein sportlicher, aktiver Hund, der auch diese Seite seines Könnens ausleben möchte.

Auf vielen internationalen und nationalen Ausstellungen hat der DKBS Sonderschauen angegliedert und Infostände platziert. Dort kann man den Belgier hautnah erleben und die Sonderschauen mit international anerkannten Richtern geben unseren Züchtern und auch den Besitzern der Hunde wertvolle Rückmeldungen über die züchterische Qualität der vorgestellten Belgischen Schäferhunde.

Neugierig geworden? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch unsere Seiten! Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, sie zu stellen.

Und wenn Sie den „Belgier“ mal live und in Farbe erleben wollen: schauen Sie doch mal unsere Kalender durch und kommen Sie einfach vorbei! Ob zu einer Ausstellung oder zu einer Landesgruppenveranstaltung: Wir würden uns freuen!